logo

 

Günter erhielt diese hohe Auszeichnung aufgrund seiner Verdienste um den Kanusport in Deutschland und weltweit. Auch ich hatte die besondere Ehre, in diesen feinen Kreis von ca. 15 Personen – bestehend aus Günters Freunden, Weggefährten sowie Funktionären des DKV und des DOSB – als Repräsentantin des KSH eingeladen zu werden. Dafür gilt Günter mein großer Dank! Es war ein stilvolles und angemessenes Ambiente, das wir im runden Turmsaal des Hamburger Rathauses erleben durften.

 

 

Günter hat 1953 gemeinsam mit 17 gleichgesinnten Sportlern den Kanusport Harburg gegründet. In seiner aktiven sportlichen Laufbahn gewann er für den KSH - gemeinsam mit seinen Zweier-Partnern Heinz Gödel bzw. Hermann Roock – v.a. im C2 zahlreiche Titel, insbesondere acht Deutsche Meisterschaften. Zudem erpaddelte er sich eine Vize-Weltmeisterschaft und einen dritten WM-Platz in den Disziplinen Slalom und Wildwasser.

 

1964 beendete er seine aktive Laufbahn als erfolgreicher Paddler um an der Sporthochschule Köln zu studieren und sein Diplom zu machen. Fortan trainierte er sehr erfolgreich andere Kanuten und setzte seine Laufbahn als Bundestrainer und als Trainer-Ausbilder fort. Viele Jahre verbrachte er in China und trainierte – ebenfalls mit großem Erfolg – die dortige Damen-Nationalmannschaft. Zudem erhielt er dort eine Professur für den Kanusport.

 

Günter musste wegen einer nationalen Regelung aus Gründen der Neutralitäts-Wahrung 1969 aus dem KSH austreten. Im Jahr 2010 hat er sich – sehr zu unserer Freude – entschlossen, dem KSH wieder beizutreten. Unsere aktive Archivgruppe um Rolf Scholz hat Günter bereits erfolgreich zur Mitarbeit am Vereins-Archiv motivieren können!

 

Sicher hat sich im KSH viel seit Günters aktiver Zeit als Leistungssportler geändert. Vor allem die Ausrichtung hin zum Breitensport, faktisch vollständig weg vom Leistungssport, ist sicher nicht ganz in seinem Sinne. Umso mehr freut es uns, dass wir mit Günter einen ausgewiesenen Experten der großem Welt des Kanusports wieder in unserem Verein haben.

 

Er hat viel erlebt und kann viel erzählen. Ich empfehle allen, ihm zuzuhören!

 

Gilda Fernandez

© 2018 Kanusport Harburg e.V. von 1953
Joomla! 3.9.1 / Template Design by vonfio.de